Machado de Assis: Der geheime Grund

Der brasilianische Autor Joaquim Maria Machado de Assis war mir zur Gänze unbekannt, ich vermute einfach, es wird mehreren so gehen. Was allerdings, das ist schon mal ein vorweg genommenes Facit, nach der Lektüre dieser Sammlung von Erzählungen, die 1996 in der Reihe Die Andere Bibliothek erschienen ist, schade ist. Um nichts zu Verschlimmbessern mache … Weiterlesen Machado de Assis: Der geheime Grund

Gabriel García Márquez: Chronik eines angekündigten Todes

Dieser als Roman bezeichnete Text des kolumbianischen Autoren Marquez ist schmal, es sind nur gute 150 kleine Seiten. Es ist lange her, daß ich Marquez gelesen habe, ich weiß auch garnicht, aus welchem Grund ich mir dieses Büchlein gekauft habe... aber das heißt ja nicht, daß es mir nicht gefallen hätte, manchmal sind es ja … Weiterlesen Gabriel García Márquez: Chronik eines angekündigten Todes

Alicia Steimberg: Amatista

Alicia Steimberg ist eine von jüdischen Einwanderern, die gegen Ende des 19. Jahrhunderts aus Russland/Urkaine nach Südamerika kamen, abstammende Argentinierin. Sie wurde 1933 in Buenos Aires geboren, wo sie auch 2012 starb. Eine ausführliche Darstellung ihres Schaffens hat Lois Barr (der auch für den Text in [3] verantwortlich ist) im Jewish Women´s Archive gegeben [1]. … Weiterlesen Alicia Steimberg: Amatista

Carlos María Domínguez: Das Papierhaus

Im Frühjahr 1998 kaufte Bluna Lennon in einer Buchhandlung in Soho eine alte Ausgabe der Gedichte von Emily Dickinson und wurde an der nächsten Straßenecke, als sie gerade beim zweiten Gedicht angelangt war, von einem Auto überfahren. Bücher verändern das Schicksal von Menschen. Gleich der erste Satz dieser schmalen Erzählung des argentinischen Autoren Carlos María … Weiterlesen Carlos María Domínguez: Das Papierhaus

Alicia Kozameh: Schritte unter Wasser

"Schritte unter Wasser" ist der Rückblick auf und die Aufarbeitung von Erfahrungen einer jungen argentinischen Frau, gesammelt während eines über dreijährigen Kerkeraufenthaltes. Südamerika (analoge Erlebnisse wie die hier zugrunde liegenden ließen sich aus vielen Staaten dieses Teilkontinents erzählen) hatte in den 70er und 80er Jahren eine politisch sehr repressive Phase, Juntas, Militärdiktaturen, unter den Militärs … Weiterlesen Alicia Kozameh: Schritte unter Wasser

Bernardo Kucinski: K.

Bernardo Kucinski wurde 1937 als ältester Sohn des zwei Jahre zuvor aus Polen nach Brasilien emigrierten jüdischen Schriftstellers Majer Kucinski in São Paulo geboren. Majer Kucinski war im polnischen Widerstand aktiv, in Brasilien widmete er sich der jiddischen Sprache, der jiddischen Kultur, er war Inhaber eines Bekleidungsgeschäfts. Außer seinem Sohn Bernardo hatte er noch eine … Weiterlesen Bernardo Kucinski: K.

Klester Cavalcanti: Der PISTOLEIRO

"Der PISTOLEIRO" gibt die Geschichte eines brasilianischen Mannes wieder, der in seiner Jahrzehnte langen Tätigkeit als Auftragsmörder fast 500 Menschen tötete. Der Autor des Buches, Klester Cavalcanti, ist ein bekannter Journalist in Brasilien, der im Rahmen einer Reportage einem Polizisten gegenüber, der ihm gesagt hatte, er würde jemanden kennen, sein Interesse bekundete, einen solchen "Pistoleiro" … Weiterlesen Klester Cavalcanti: Der PISTOLEIRO