Robert Seethaler: Ein ganzes Leben

Robert Seethaler, dieser 1966 in Wien geborene Österreicher, ist ein Meister des unaufgeregten, einfachen Stils - zumindest habe ich ihn in seinem famosen Trafikanten so kennengelernt [1]. Mit diesem vorliegende Roman (einhundertvierundachtzig locker gesetzte Taschenbuchseiten - ein schmaler Roman also) bestätigt sich dieser Eindruck: ein Stil, der unprätentiös einfach beschreibt, was ist und was geschieht … Weiterlesen Robert Seethaler: Ein ganzes Leben

Karin Seethaler: Die Kraft der Kontemplation

Der Fromme von morgen wird ein Mystiker sein, einer, der etwas erfahren hat, oder er wird nicht mehr sein. (Karl Rahner) Leser des Spiegel wissen es, zum Jahresende, im Weihnachtsheft, ist traditionell jedes Jahr ein Beitrag, der sich mehr oder weniger kritisch mit Belangen der Kirche, des Glaubens oder auch der Gottesvorstellung auseinandersetzt. Dieses Jahr 2015 … Weiterlesen Karin Seethaler: Die Kraft der Kontemplation

Robert Seethaler: Der Trafikant

"Ach so ist das", sagte Franz nach einer Weile. Anezka blinzelte träge. "Ja, so ist das", antwortete sie. Was ein schönes, was ein trauriges Buch! Und irgendwie stoße ich, ohne daß ich das beabsichtige, in den letzten Wochen immer wieder auf diese Zeit, Ende der 30er des letzten Jahrhunderts in Österreich... Der Trafikant des österreichischen Schriftstellers … Weiterlesen Robert Seethaler: Der Trafikant