Imre Kertész: Roman eines Schicksallosen

1944, im Frühling, wird in der Wohnung der jüdischen budapester Familie Köves der Abschied vom Vater begangen, der eine Einberfung in ein Arbeitslager erhalten hat. Sicherlich, eine unangenehme und gefährliche Sache, insbesondere im Zusammenhang mit anderen Einschränkungen, die jüdischen Geschäftsleuten auferlegt werden, aber - so wissen es die Verwandten - es sind Verhandlungen im Gange, … Weiterlesen Imre Kertész: Roman eines Schicksallosen