Klaus Schäfer: Vom Koma zum Hirntod

Der Autor dieses Fachbuches, Klaus Schäfer, hat einen bemerkenswerten Lebenslauf. Nach zwölf Jahren Bundeswehr studierte der 1959 Geborene katholische Theologie, trat dem Orden der Pallottiner bei und arbeitete von 1999 - 2014 als Klinikseelsorger, eine Tätigkeit, die er - nach einem lesenswerten Bericht über ihn in der Stuttgarter Zeitung - Ende des Jahres wieder aufnehmen … Weiterlesen Klaus Schäfer: Vom Koma zum Hirntod

Anna Bergmann: Der entseelte Patient

Die Besprechung des Buches gibt es auch als Audio-File im literatur RADIO bayern Dem Buch Der entseelte Patient von Bergman liegt - davon gehe ich aus - die Habilitationsschrift der an der Europa-Universität Viadrina (Frankfurt/Oder) als apl. Professorin an deren Kulturwissenschaftlichen Fakultät arbeitenden Autorin [1] zugrunde. Zwar wird dies im Buch nicht explizit erwähnt, die Ersterscheinung des … Weiterlesen Anna Bergmann: Der entseelte Patient

Klaus Schäfer: Hirntod

Klaus Schäfer, von dem ich vor geraumer Zeit hier schon ein Buch über Trauer vorgestellt habe [2], gehört zur Ordensgemeinschaft der Pallottiner und arbeitet als Krankenhausseelsorger, in einem Bereich also, in dem er immer wieder mit Krankheit, Sterben und Tod zu tun hat. In diesem Büchlein hat er Fakten und Daten zum Thema "Hirntod" zusammengetragen, … Weiterlesen Klaus Schäfer: Hirntod

David Wagner: Leben

Vor geraumer Zeit las ich irgendwo die Bemerkung, daß praktisch alle Literatur, die sich mit Krankheit, Tod oder Sterben befasst, Krebsliteratur ist. Als ob andere Krankheiten des Beschreibens nicht wert wären, weniger schmerzhaft wären, der Tod durch sie weniger schrecklich. Aber schwingt nicht beim Wort allein schon: "Krebs", tatsächlich ein Unheimliches mit, etwas nicht Fassbares, etwas Metaphysisches, … Weiterlesen David Wagner: Leben