Michela Murgia: Murmelbrüder

Michaela Murgia, die mich im vorletzten Jahr mit ihrem einfühlsamen Roman von der Accabadora [1] so begeistert hatte (ein Urteil, das mein Lesekreis neulich teilte), legt hier eine weitere, kleine Erzählung aus ihrer Heimat Sardinien vor. Die Geschichte führt uns zurück in die Mitte der achtziger Jahre nach Cabras [3], an die Westküste der Insel, … Weiterlesen Michela Murgia: Murmelbrüder

Michela Murgia: Accabadora

Sardinien in den 50er Jahren. Die kleine Maria, vierte Tochter der verwitwten Anna Teresa Listru, ist ein Nachkömmling, unerwünscht, übersehen, ein Nichts in der Welt. Die kinderlose, nicht unvermögende und  alleinstehende Schneiderin des Ortes, Bonaria Urrai, sieht sie im kleinen Lädchen und schließt das Mädchen in ihr Herz. Ein paar Tage später macht sie der … Weiterlesen Michela Murgia: Accabadora