Michael Cunningham: Ein wilder Schwan

Michael Cunningham ist 1952 geborener Amerikaner und als Schriftsteller u.a. mit dem Pulitzer-Preis für seinen auch verfilmten Roman Die Stunden ausgezeichnet [1]. Im vorliegenden Werk, schon von außen als Buch ein Genuss, hat er etwas ganz anderes als einen Roman geschrieben. Er hat sich den Märchen gewidmet, Rapunzel beispielsweise, die Schöne und das Biest, Hänsel … Weiterlesen Michael Cunningham: Ein wilder Schwan

José María Guelbenzu: Spanische Hunger- und Zaubermärchen

Spanien ist, zumindest im europäischen Rahmen betrachtet, nicht das Land, in dem man eine große Märchenkultur verorten würde. Und in der Tat, die Aufzeichnung und literarische Bearbeitung dessen, was wir als "Volks-" oder "Hausmärchen" (im Gegensatz zum Kunstmärchen á la E.T.A. Hoffmann beispielsweise) ansehen, Märchen also, die traditionell mündlich weitergegeben und dann in Sammlungen á … Weiterlesen José María Guelbenzu: Spanische Hunger- und Zaubermärchen

E.T.A. Hoffmann: Meister Floh

Diese Buchbesprechung ist auch als Audio-File im literatur RADIO bayern erschienen. Es war einmal vor vielen, vielen Jahren ein preussischer Kammergerichtsrat, der in der "Immediat-Untersuchungskommission zur Ermittlung hochverräterischer Verbindungen und anderer gefährlicher Umtriebe" Mitglied war, die derartige Gefahren für Preussen, - so sie denn bestanden - feststellen sollte. Ferner hatte sie zu untersuchen, ob inhaftierte Personen … Weiterlesen E.T.A. Hoffmann: Meister Floh

Eduard Petiška: Der Golem

Zu der Tatsache, daß ich dieses Büchlein gelesen habe und es mein eigen nennen kann, trugen eine Vielzahl von Zufällen bei. So gab es das Vorhaben verschiedener Buchblogger, die im näheren und weiteren Umfeld von Frankfurt beheimatet sind, sich dort zu treffen. Leider fiel dieses Treffen ins (gefrorene) Wasser, da per Unwetterwarnung ganz Deutschland gelb … Weiterlesen Eduard Petiška: Der Golem

Blaise Cendrars: Kleine Negermärchen

Ein Märchenbuch der besonderen Art. Sieht man mal vom Titel ab, den heute wahrscheinlich aus Gründen der political correctness kein Verlag mehr so akzeptieren würde [1], ist es ein wunderschönes Buch. Der französischen Originaltitel ist noch etwas ausführlicher und läßt einen Blick auf die Motive des Sammlers zu: "Kleine Negermärchen für weiße Kinder" [3], wobei … Weiterlesen Blaise Cendrars: Kleine Negermärchen

Aschenputtel: eine Interpretation des Märchens

Aschenputtel gehört zu den beliebtesten Märchen überhaupt, einige seiner Motive wie der Verlust des Schuhs und die Anprobe desselben mit anschließender Hochzeit sind schon aus vorchristlicher Zeit bekannt. Hildegunde Wöller gibt hier eine Deutung des Märchens, die ihre Wurzeln noch viel tiefer in der Vergangenheit sucht, sie geht davon aus, daß es in diesem Märchen … Weiterlesen Aschenputtel: eine Interpretation des Märchens

Corinna Harfouch´s Traumgesicht

Corinna Harfouch liest Andersens Märchen: "Die kleine Meerjungfrau" und wird dabei begleitet von Hideyo Harada, die auf dem Flügel aus den "Lyrischen Stücke"n von Grieg vorträgt. Veranstaltungsort: St.Barbara-Kirche in Braubach am Rhein. Ich empfinde diese (ehemalige) Kirche von aussen wirklich nicht als sehr schön, wuchtig und dunkel der Turm, auch wenn das Gebäude selbst durch … Weiterlesen Corinna Harfouch´s Traumgesicht

Aschenputtel: Symbole im Märchen (Stichworte)

zum Textbeitrag: Asche: schmutzig, unrein, staubig, --- Buße, Sühne, „Asche auf mein Haupt“, „in Sack und Asche gehen.... die Mutter ist in der Erde begraben, AP in Asche, aber auch: Asche zur Reinigung (http://www.pfarre-baumgarten.at/index.php?Sei_ID=323, bzw: Seifenherstellung), Phoenix aus der Asche die Umkehrung der Werte: die lebenswichtigen Tätigkeiten werden als niedrig bezeichnet: das Feuer, Brot machen … Weiterlesen Aschenputtel: Symbole im Märchen (Stichworte)