Lion Feuchtwanger: Die hässliche Herzogin Margarete Maultasch

Lion Feuchtwanger hat diesen historischen Roman, der im 14. Jahrhundert spielt,  um die damalige Gräfin von Tirol Margarete von Tirol-Görz konzipiert. An die grundsätzlichen historischen Fakten hat sich Feuchtwanger im wesentlichen gehalten, die Ausgestaltung und auch das betrübliche Ende der einen oder anderen Person scheint dagegen erfunden. Feuchtwanger stellt die Zeit, in der der Roman spielt, … Weiterlesen Lion Feuchtwanger: Die hässliche Herzogin Margarete Maultasch

Manfred Flügge: Die vier Leben der Marta Feuchtwanger

Mit dem, was man liest, ist es oft so eine Sache. Es wäre sicherlich interessant, sich mal zu notieren, welche Spuren dieses oder jenes Buch in der Leserei hinterlassen hat... bei mir jetzt zum Beispiel die Spur Feuchtwangers, dieses in Deutschland etwas in Vergessenheit geratenen Autoren, in Vergessenheit zumindest, was die Bestsellerlisten angeht. So hat … Weiterlesen Manfred Flügge: Die vier Leben der Marta Feuchtwanger

Lion Feuchtwanger: Der Teufel in Frankreich

or einigen Wochen lasen wir in meinem Lesekreis von Modick: "Sunset" [6], einen Roman über den Tag im Leben des Lion Feuchtwanger, an dem er in seinem Exil in Kalifornien die Nachricht vom Tod seines Freundes Berthold Brecht übermittelt bekam. Die Besprechung des Buches führte zu einem Hinweis auf ein kleineres Werk Feuchtwangers (seine bekannten … Weiterlesen Lion Feuchtwanger: Der Teufel in Frankreich

Klaus Modick: Sunset

Ich habe mich bemüht, die Handlungen der Menschen nicht zu verlachen, nicht zu beklagen, nicht zu verabscheuen; ich habe versucht, sie zu begreifen. odicks Roman ist ein schmales Büchlein (im Gegensatz zu den Werken seiner Hauptperson, Lion Feuchtwanger, dessen Romane gewaltige Wälzer sind) und es ist erstaunlich, was Modick in diesen nicht einmal zweihundert Seiten … Weiterlesen Klaus Modick: Sunset