IBB Dortmund/IBB Minsk (Hrsg.): Vernichtungsort Malyj Trostenez. Geschichte und Erinnerung

Bei dem vorliegenden Buch handelt es sich um das Begleitbuch zu einer belarussisch-deutschen Wanderausstellung [2], in der die Geschichte der größten Massenvernichtungsstätte auf dem Gebiet der 1941-44 besetzten Sowjetunion dargestellt wird. Diese Ausstellung wird zeitgleich in Belarus (die offizielle Bezeichnung für das eher noch unter dem Namen 'Weißrussland' bekannte Land) und Deutschland gezeigt, der Text … Weiterlesen IBB Dortmund/IBB Minsk (Hrsg.): Vernichtungsort Malyj Trostenez. Geschichte und Erinnerung

Robert Scheer: Pici. Erinnerungen an die Ghettos Carei und Satu Mare und …..

Der Autor, Robert Scheer [1] ist gebürtiger Rumäne aus Carei (1973), der Stadt, der wir auch in den Erinnerungen seiner Großmutter begegnen. 1985 emigrierte er mit der Familie nach Israel, ging dann einige Jahre später nach Deutschland und nahm schließlich die deutsche Staatsangehörigkeit an. Im März 2014 besuchte er seine Großmutter Elisabeth Scheer in Israel, die … Weiterlesen Robert Scheer: Pici. Erinnerungen an die Ghettos Carei und Satu Mare und …..

Das Tagebuch der Rywka Lipszyc

1991 wurde in Russland in einem Nachlass das handschriftliche Tagebuch eines jungen Mädchens entdeckt. Die ursprüngliche Finderin war eine russische Ärztin der Roten Armee, die das eng vollgeschriebene Heft nach der Befreiung des Lagers Auschwitz in der Nähe der Öfen gefunden hatte und an sich nahm. Es ist damit eins einer Handvoll von Dokumenten, die … Weiterlesen Das Tagebuch der Rywka Lipszyc

Jürg Amann: Der Kommandant

Jürg Amann hat in seinem Buch ("Monolog"): "Der Kommandant" die Aufzeichnungen des ehemaligen Lagerkommandaten von Auschwitz, die dieser in Haft anfertigte [1], zusammengefasst und auf ihre "Essenz hin zugespitzt". In der Banalität, in der große Teile der Texte erscheinen, liegt eine schier unfassbare Ungeheuerlichkeit, das Töten, das Morden wird in geradezu obszöner Art und Weise … Weiterlesen Jürg Amann: Der Kommandant