Goethes geheime erotische Epigramme

Wein, Weib und Gesang... ob der Geheimrat seinerzeit gesungen hat, das weiß ich nicht, das Internet ist in dieser Hinsicht nicht sehr ergiebig mit Aussagen. Daß Goethe Wein und Weib aber genossen hat, ist bekannt, man muss nur einmal die Briefe lesen, die er mit seiner Gefährtin und späteren Ehefrau Christiane wechselte. Nicht nur die … Weiterlesen Goethes geheime erotische Epigramme

Manfred Osten: Alles veloziferisch oder….

Manfred Osten, der Autor dieses Essays, befasst sich in diesem Text auf nicht immer einfache Art und Weise mit Goethe und dessen Ablehnung des "Veloziferischen", einem von ihm geschaffenen Kunstbegriff, der die "velocitas" (Geschwindigkeit, Eile) mit "Luzifer" verknüpft und der damit schon die Quintessenz der Ausführungen in einem Begriff kumuliert. Aber ganz so einfach macht … Weiterlesen Manfred Osten: Alles veloziferisch oder….

Sigrid Damm: Christiane und Goethes Ehebriefe

Von Osten nach Westen, Zu Hause am besten. Es muss etwas besonderes geherrscht haben in diesem Verhältnis zwischen dem Dichter und dem einfachen Frau, zwischen Johann Wolfgang von Goethe und Christiane Vulpius. Sie trafen sich, sie, 23jährig, auf dem Weg zu ihm, 38jährig, ihm eine Bitte vorzulegen, in seinem Garten. Schon diese Nacht trennten sie … Weiterlesen Sigrid Damm: Christiane und Goethes Ehebriefe

Peter Braun: Weimarer Geschichten

Weimar, dieses kleine Städtchen im Osten Deutschlands hat mich die letzten Wochen literarisch beschäftigt: angefangen hatte es mit der Biografie von Cornelia Goethe, die über deren berühmten Bruder Weimar zumindest im Hintergrund sichtbar machte, dann kam die Wolzogen-Biographie von Feyl, um den Gegensatz dieser beiden so unterschiedlichen Frauen besser verstehen zu können. Mit Wolzogen trat naturgemäß Schiller auf … Weiterlesen Peter Braun: Weimarer Geschichten

Thomas Mann: Lotte in Weimar

"Lotte in Weimar" [1] ist ein Roman Thomas Manns [2], der 1939 erstveröffentlicht wurde und zwar in Schweden. Mann befand sich zu dieser Zeit schon im Exil, nachdem ihm drei Jahre zuvor aufgrund seiner Positionierung gegen das Nazi-Regime die deutsche Staatsbürgerschaft aberkannt worden war. Ein Roman über Goethe, aufgehangen am historischen Besuch der Charlotte Kestner, … Weiterlesen Thomas Mann: Lotte in Weimar

Renate Feyl: Das sanfte Joch der Vortrefflichkeit

Vor kurzem stellte ich hier, bedingt durch die Lektüre meines Lesekreises, die von Sigrid Damm verfasste Biographie der Schwester Goethes, Cornelia Goethe, verh. Schlosser vor [2]. Dieses im Ganzen gesehen durch die Diskrepanz zwischen den inneren Möglichkeiten dieser jungen Frau und ihrer Unmöglichkeit, dies im Rahmen ihres Zeitalters zu realisieren, tragische Leben wollte ich jetzt … Weiterlesen Renate Feyl: Das sanfte Joch der Vortrefflichkeit

Sigrid Damm: Cornelia Goethe

Den Goethes in Frankfurt am Main ("Wen Gott lieb hat den giebt er Wohnung und Nahrung in Frankfurth", J.B., Müller, 1747), wurden insgesamt sieben Kinder geboren, von denen aber nur zwei das Erwachsenenalter erreichten, vier starben sehr früh, ein Bruder etwas später im Kindesalter. Von den beiden überlebenden Geschwistern Johann Wolfgang und Cornelia sollte der … Weiterlesen Sigrid Damm: Cornelia Goethe