Rainer Moritz: Wer hat den schlechtesten Sex?

Was dem Verfasser dieses Buches seine Hesse-Lektüre war, war mir, der ich - cum grano salis - in derselben Alterskohorte heimisch bin, mein Jasmin - die Zeitschrift für das Leben zu zweit (wobei ich seinerzeit eher auf meine Kosten gekommen sein dürfte als der junge Moritz mit Narziss und Goldmund, aber Jasmin war ja auch … Weiterlesen Rainer Moritz: Wer hat den schlechtesten Sex?

Sigrid Neudecker: Wie war ich?

Sigrid Neudecker ist keine Unbekannte. Sie schreibt in der ZEIT Wissen-Redaktion und, manche mögen sie von daher noch eher kennen, sie betreibt den ZEIT Sex-Blog, weil sie "der festen Überzeugung [ist], dass es keinen Grund gibt, das Thema Sex nicht genauso offen zu behandeln wie andere Alltäglichkeiten". Recht hat sie. Auch wenn sie damit als … Weiterlesen Sigrid Neudecker: Wie war ich?

Christoph Gutknecht: Ich mach’s dir mexikanisch

"Ich mach´s dir mexikanisch" ist genau so wenig ein Hinweis auf eine Rezeptsammlung wie der Satz "Ich liebe französisch" bedeuten muss, daß man auf ein Gespräch aus ist. Und genau darum geht es in diesem Buch: die so phantasievolle Sprache der Erotik, des Sexes und auch der Po.rno.grafie vorzustellen. Und es sind beiliebe ja nicht … Weiterlesen Christoph Gutknecht: Ich mach’s dir mexikanisch

Eva-Gesine Baur: Dessous

Eva-Gesine Baur, die in München lebt, hat schon eine Menge schöner Bücher geschrieben und sich hier in der kleinen dtv-Reihe über Passionen wohl ihrer eigenen Leidenschaft frönend mit Unterwäsche, bzw (und entschuldigung) Dessous befasst. Nun ja, spätestens seit Christo als Verpackungskünstler aufgetreten ist und Deutschland mit dem Reichstag für kurze Zeit in eine lebensfrohe, auf … Weiterlesen Eva-Gesine Baur: Dessous

Hermann Försterling: FloraMagica

Ein wunderschönes Fotobuch von Blumen und Blüten, die erst auf den zweiten Blick ihr Geheimnis, ihr wunderschönes Geheimnis preisgeben. Frauen und Blumen, Blüten werden oft in Verbingung gebracht, eine Frau erblüht, verblüht auch, sie strahlt, duftet und betört wie die schönsten Blüten es kaum können...... Farben, Formen, Zartheit führen zu diesen Vergleichen, es liegt eine … Weiterlesen Hermann Försterling: FloraMagica

Catherine Millet: Das sexuelle Leben der Catherine M.

Ist schon witzig, was die Feuchtgebiete so alles nach sich ziehen.... *grins*. Beim Wegstellen in mein Regal gehören sie halt thematisch in eine bestimmte Ecke und dort - steht auch die Millet, ein Buch, das zu seinem Erscheinen auch eine Menge Wellen schlug, weil es - zumindest darin den Feuchtgebieten ähnlich - sich um Tabus, … Weiterlesen Catherine Millet: Das sexuelle Leben der Catherine M.

Sarah: Ich bin gekommen

Die 20 jährige Sarah, Philosphiestudentin, ist auf der Suche nach ihrem "la petite mort", auf den sie in ihrem bisherigen Leben noch nicht gestoßen ist. Man kann nicht behaupten, sie gäbe sich keine Mühe, im Gegenteil stürzt sie sich voller Entdeckerfreue in das Abenteuer (körperlicher) Liebe hinein. Und den Leser läßt sie daran teilhaben, ohne … Weiterlesen Sarah: Ich bin gekommen

Raymond Queneau: Intimes Tagebuch der Sally Mara

Um 1916 wird in Irland die Sally Mara geboren, die 1934, kurz vor der Volljährigkeit in ihrem Tagebuch von sich feststellen muss: "Ich bin ein jungfräuliches Wesen, das heißt, ich bin noch nie beackert worden". Wie sie zu ergründen versucht, worin das Wesen des "Ackerns" liegt, und wie sie selbst diesem Zustand der Jungfräulichkeit entkommen … Weiterlesen Raymond Queneau: Intimes Tagebuch der Sally Mara

Charlotte Roche: Feuchtgebiete

Ein 18jähriges Mädchen, Scheidungskind, muss in ein Krankenhaus zu einer Operation. Während sie nach der OP gelangweilt und schmerzgeplagt im Krankenzimmer liegt, kommt ihr die Idee, ihre geschiedenen Eltern an ihrem Krankenbett wieder zusammenzuführen und zu versöhnen. Die langen Stunden, die sie liegend und mit Beschwerden im Bett verbringen muss, läßt sie in ihren Gedanken … Weiterlesen Charlotte Roche: Feuchtgebiete

Verzückung… und andere Aktofotographien im Edeldruck

Nimmt man die Digitalfotographie mal beiseite, dann wird der weitaus überwiegende Teil aller Fotographien mit dem normalen Silberhalogenidverfahren hergestellt. Ab und an findet man jedoch auch Bücher, die Bilder zeigen, die mit sogenannten Edeldruckverfahren produziert wurden. Bei mir im Schrank sind dies zwei Bände, einer, von Püschel, mit Bildern nach dem Bromöl-Verfahren, ein anderes Bändchen … Weiterlesen Verzückung… und andere Aktofotographien im Edeldruck