Pehnt, Holder, Staiger: Die Bibliothek der ungeschriebenen Bücher

Wer hätte sie nicht selbst, diese ungeschriebenen Bücher [2], diese Ideen fantastischer Plots, die dann aber doch nie in Buchstaben gegossen werden, worden sind? Jeder von uns Leser und Bücherfreunden kennt dies wohl, dieses aufblitzende Gefühl: das wäre mal eine Geschichte, wert erzählt zu werden. Annette Pehnt, Friedemann Holder und Michael Staiger haben sich der Mühe … Weiterlesen Pehnt, Holder, Staiger: Die Bibliothek der ungeschriebenen Bücher

Matthew Battles: Die Welt der Bücher

Matthew Battles, Bibliothekar in Harvard [1] und Kolumnist in verschiedenen Magazinen, hat mit Die Welt der Bücher 'Eine Geschichte der Bibliothek' vorgelegt. Das Werk ist nicht mehr ganz neu, 2003 erschienen, aber bei der Zeitspanne, die das Buch thematisch überstreicht, spielen die paar Jahre kaum eine Rolle - obwohl wir Jetzigen ja mittendrin sind in einer … Weiterlesen Matthew Battles: Die Welt der Bücher

Eric W. Steinhauer: Bücher und Vampire

Eric W. Steinhauer [1], promovierter Jurist und Dezernent an der Universitätsbibliothek Hagen, Experte für Bibliotheks- und Urheberrecht, ist (oder sollte es auf jeden Fall sein) allen, die sich für Bücher über Bücher bzw. das Buchwesen interessieren und möglicherweise einen Hang zum Morbiden haben, ein Begriff. Ich erinnere nur, aber mit großem Vergnügen, an seine Büchergrüfte … Weiterlesen Eric W. Steinhauer: Bücher und Vampire

Petra Gust-Kazakos: Gefahren des Lesens

Die hochgeschätzte Bloggerkollegin Petra Gust-Kazakos [1] ist auf beiden Seiten vertreten, sie ist als Bloggerin Leserin, in der Eigeneinschätzung sogar eine Vielleserin, die gerne über ihre Leseeindrücke schreibt und berichtet. Aber sie ist auch Autorin, stellt die Frucht ihrer Arbeit, sprich jetzt dieses Buch, in die Öffentlichkeit und damit auch in die Kritik bzw. Bewertung durch … Weiterlesen Petra Gust-Kazakos: Gefahren des Lesens

Hektor Haarkötter: Der Bücherwurm

Der Bücherwurm ist eins der schönen Bücher über Bücher, ein Buch also auf der Meta-Ebene. Erinnert sich noch jemand an das Kinderspiel "Teekesselchen", diesem Spiel mit Homonymen oder Polysemen, abgesehen ganz von der Frage, woher dieser seltsame Name kommt... ? Na ja, so ein wenig erinnert dieses wunderhübsche Buch des Münchner Professors für Kulturjournalismus und Medientheorie, … Weiterlesen Hektor Haarkötter: Der Bücherwurm

Sasha Abramsky: Das Haus der zwanzigtausend Bücher

Dieser Beitrag ist auch als Audiofile im literatur Radio bayern zu hören. Edmund de Waal, von dem ich hier vor einiger Zeit sein Buch der Hase mit den Bernsteinaugen vorgestellt habe [2], hat sich zu diesem Buch von Sasha Abramsky sehr positiv geäußert [1]: This is a fierce and beautiful book. It burns with a passion … Weiterlesen Sasha Abramsky: Das Haus der zwanzigtausend Bücher

Carlos María Domínguez: Das Papierhaus

Im Frühjahr 1998 kaufte Bluna Lennon in einer Buchhandlung in Soho eine alte Ausgabe der Gedichte von Emily Dickinson und wurde an der nächsten Straßenecke, als sie gerade beim zweiten Gedicht angelangt war, von einem Auto überfahren. Bücher verändern das Schicksal von Menschen. Gleich der erste Satz dieser schmalen Erzählung des argentinischen Autoren Carlos María … Weiterlesen Carlos María Domínguez: Das Papierhaus

Gustave Flaubert: Bücherwahn

Diese kurze Erzählung, das erste veröffentlichte Werk des damals, 1837, fünfzehnjährigen Flauberts, wurde 2012 vom Carl-Hanser-Verlag als Präsent, das der Buchhändler seinen liebsten Kunden zu Weihnachten überreichen konnte, herausgebracht [1]. Es ist (ebenso wie das Cover) mit einigen Vignetten von Wolf Erlenbruch illustriert und war somit ein wirklich nettes Geschenk - so man es erhalten … Weiterlesen Gustave Flaubert: Bücherwahn

Anne Fadiman: Ex Libris

Anne Fadiman entstammt einer bibliophilen Familie, beide Elternteile hatten mit Schreiben ihr Geld verdient [1] und so wuchsen sie und ihr Bruder inmitten von Büchern und Bibliotheken auf. Bücher waren bei den Fadimans essentiell, sie nährten den Geist, sie gaben wunderbare Bauklötzchen ab, sie nahmen klaglos die Notizen und Randbemerkungen der sie Lesenden auf, ja, manche … Weiterlesen Anne Fadiman: Ex Libris

Klaus Walther: Bücher sammeln

"Als ob es darauf ankäme, daß man all diese Bücher gelesen hat. Nein, man will sie irgendwann lesen. Man hat sie, damit man in einer bestimmten Stunde einfach an das Regal treten kann, das Buch herauszieht und zu lesen beginnt." Wer liest, sammelt, zumindest sammelt es sich an, das Druckwerk, das bedruckte, gebundene Papier und … Weiterlesen Klaus Walther: Bücher sammeln

Umberto Eco: Die Bibliothek

Der Text entstand als Festvortrag zum fünfundzwanzigsten Jubiläum der Mailänder Stadtbibliothek im Palazzo Sormani am 10. Mai 1981. Eco beginnt seinen Text mit einem Zitat aus Borges bekannter Bibliothek von Babel [1] in - wie er sich ausdrückt - liturgischer Absicht, zur Einstimmung des Geistes. Diese Bibliothek ist aufgebaut aus einer unendlichen Anzahl in alle … Weiterlesen Umberto Eco: Die Bibliothek