Julian Barnes: Lebensstufen

Lebensstufen von Julian Barnes [1] ist als Buch nicht umfangreich, aber voller Gedanken, die des Lesens lohnen. Der Fesselballon, der auf dem Cover luftig in den blauen Himmel steigt, täuscht ein wenig: auch wenn das Buch unterhaltend beginnt, ist es ein sehr ernstes, nachdenkliches Werk. In drei Abschnitte hat Barnes diesen Text gegliedert, die sich einem … Weiterlesen Julian Barnes: Lebensstufen

Julian Barnes: Unbefugtes Betreten

Zu diesem Büchlein bin ich so ein wenig gekommen wie die sprichwörtliche Jungfrau zum Kind: ich hatte in meiner Buchhandlung alles erledigt und war am Gehen, als ich im Augenwinkel am Ausgang einen Stapel mit diesen Buch sah, mir dachte: Barnes, wollste doch immer schon ma... und noch einmal kehrt machte, um neuerlich zu bezahlen. … Weiterlesen Julian Barnes: Unbefugtes Betreten

Dan Kavanagh: Duffy

Bei meiner Umräumaktion fiel mir dieses kleine Taschenbuch herunter und damit in die Hände. Durch sein etwas seltsames Cover (eine die Taille verstärkende Garotte....) habe ich es nicht nur aufgehoben, sondern dann auch reingeschaut, ich konnte mich nämlich nicht an das Buch erinnern. Es schien mir die Art lakonischer Krimi zu sein, die ich ab … Weiterlesen Dan Kavanagh: Duffy