Shane Maloney: Weck mich, bevor du gehst

Ein echtes Kontrastprogramm zu Frl. Hegemann

Murray Whelan lebt und arbeitet in Melbourne im Tross der Abgeordneten Charlene Wills. Diese wird durch einen Artikel im heimischen Revolverblatt aufgeschreckt, der den Unfalltod eines türkischen Arbeiters in einer Fleischfabrik in Zusammenhang bringt mit angeblichen Sicherheitsmängel bzw. auch ethnischen Fragen. Und so wird Whelan damit beauftragt, dieser Sache nachzugehen bzw. ihr den Wind aus den Segeln zu nehmen, denn einiges scheint auf eine politische Intrige hinzudeuten, die hinter der Meldung steht.

Whelan ist momentan im privaten Umbruch. Seine Frau Wendy lebt fast nur noch in Canberra, der große Streitpunkt ist ihr Sohn Red, der mit seinem Vater so in einer Art Wohngemeinschaft lebt, die sich – seien wir ehrlich – öfter am Rand der hereinbrechenden Chaos bewegt. Noch hat Whelan das Leben im Griff, doch im Laufe seiner „Ermittlungen“ stößt er in so viele Wespennester, daß bald alles drunter und drüber geht.

Also fängt Whelan auftragsgemäß an zu fragen und stößt auf Nervosität bei den Gefragten, bald findet er auch kleiner Unregelmäßigkeiten in den Abrechnungen des Betriebs. War der Unfall am Ende kein Mord? Aber würde das Motiv reichen, um einen Mord zu begehen? Er weiß es nicht, blickt auch nicht durch. Andererseits wird ihm spätestens nach einem Einbruch bei ihm klar, daß irgendetwas größeres läuft, denn der Einbrecher nimmt nichts mit, sondern deponiert eine größere Menge Gras bei ihm, offensichtlich, um ihn damit in Schwierigkeiten zu bringen. Lange Rede, kurzer Sinn: Whelan untersucht alle möglichen Spuren, durchleuchtet mit Hilfe der von ihm heiß begehrten Türkin Ayisha (die Nacht, die er mit ihr verbringt, hatte er sich wahrlich anders ausgemalt…. ) das Leben des Verunfallten/Ermordeten, er versucht, mögliche politische Intrigen im Kampf um Posten und Pöstchen zu erkennen und merkt spätestens, als ihm mit dem Wagen des Toten der Garaus gemacht werden soll, daß die ganze Sache kein Spaß mehr ist.

Es ist eine undurchsichtige Story, ich bin lange Zeit ebenso wie Whelan im Dunkeln getappt, bis sich dann die Auflösung abzeichnete. Für die ganzen Begriffsstutzigen gibt Malone auch noch mal eine Zusammenfassung am Schluss, etwas, was ich ja so liebe….

Aber das Buch ist flott geschrieben, mit einem lockeren, schnoddrigen Ton, beim Lesen muss man oft ein Grinsen aufsetzen und auch die Seitenhiebe auf die politische Landschaft versteht man gut, auch als Nicht-Australier. Am Ende des Romans weiß man jedenfalls, daß auch in Australien Bürger mit Migrations-hintergrund ein Problem darstellen können und daß Gaunereien und Betrügereien ubiquitär vorkommen.

Die Figuren in dem Roman schildert Maloney mit viel Leben, selbst ein Unsympathling wie Stur wächst einem zum Schluss richtig ans Herz. Die Geschichte hat viel Tempo und der regelmäßige Abstecher in das immer weiter wachsende häusliche Durcheinander von Whelan scheint fast aus dem richtigen Leben gegriffen, frei nach McMurphy…. Selbst einen Showdown in bester Krimimanier gibt es, denn die Story nimmt zum Schluss noch einmal ordentlich Fahrt auf.

Facit: das Buch ist gut lesbare Unterhaltung. Und das ist manchmal genau das Richtige!

Shane Maloney
Weck mich, bevor du gehst
Diogenes; 2003, geb., 330 S.
ISBN-10: 3257063490
ISBN-13: 978-3257063493

Advertisements

Datenschutzhinweise: Die Kommentarangaben werden an Auttomatic, USA (die Wordpress-Entwickler) zur Spamprüfung übermittelt und die E-Mailadresse an den Dienst Gravatar (Ebenfalls von Auttomatic), um zu prüfen, ob die Kommentatoren dort ein Profilbild hinterlegt haben. Zu Details hierzu sowie generell zur Verarbeitung Ihrer Daten und Widerrufsmöglichkeiten, verweisen wir Sie auf unsere Datenschutzerklärung. Sie können gerne Pseudonyme und anonyme Angaben hinterlassen.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.