3 Bücher über Mathematik

5. April 2008

Auf einen Regalbrett lag quer über den Büchern eines der Bücher, die ich letzten Herbst im Urlaub mit dabei hatte, und das ich auch gelesen habe. Als Urlaubslektüre vllt etwas ungewöhnlich, aber sehr interessant.

Mathematik war immer eines meiner Lieblingsfächer, dieses Spiel mit Zahlen, Formeln, Zeichen habe ich geliebt. Manchmal, selten zwar, aber manchmal, wenn man eine Aufgabe hatte und lösen musste und den richten Riecher hatte, dann geschah es, daß ich kaum so schnell schreiben konnte, wie ich im Kopf mir alles zurechtlegte, weil die Lösung auf einmal ganz klar vor mir stand. Das waren schöne Augenblicke.. seltsamerweise habe ich diese Momente noch ein paar mal erlebt, an ganz anderer Stelle. Beim Judo, das ich ein paar Jahre lang lernte, ist es mir in dieser Zeit einige wenige Male passiert, daß auf einmal mein Partner vor mir lag, von mir geworfen und ich habe davon praktisch “nichts mit bekommen”, weil ich beim Werfen nicht gedacht hatte, sondern einfach nur geworfen habe. Daher hatte dann auch alles gestimmt. Nun gut, das gehört aber nicht in einen Bücherblog, nehm ich an… :-)

Wie auch immer, Mathematik fasziniert mich immer noch und ich lese ab und ein populäre Bücher über bestimmte Fragen. Und der Kippenhahn (ISBN 3492049079) war so eines, das diese unheimliche Frage nach der Unendlichkeit, die so viele Paradoxa enthält und einen ratlos machen kann, dabei aber so wichtig ist und unser tägliches Leben mit bestimmt, erklärt. Wie wichtig sieht man z.B. daran, der Kreis als geometrische Figur (und damit auch als technisches Konstruktionselement) durch die Zahl “Pi” definiert wird und diese unendlich viele Stellen hat…… aber das ist nur ein Beispiel, für die Unendlichkeit, die uns tagtäglich im Leben streift…..

Die Zahl Pi selbst bietet Stoff für Bücher, wie z.B. dieses hier von Blatner (ISBN 3498006096), das sich auch spannend wie ein Roman liest:

Über Jahrtausende hinweg haben Techniker und Mathematiker versucht, diese Zahl, die das Verhältnis zwischen Kreisradius und -umfang festlegt, immer genauer zu bestimmen. Um 1850 v.Chr. wurde er im Rhind-Papyrus mit 256/81stel (entsprechend 3,16049….) angegeben, mittlerweile sind Millionen von Dezimalstellen bekannt…. Interessanterweise kommen die Ziffern (nimmt an die erste Million Stellen) nicht gleich häufig vor, bei der “6″ sind es gegenüber den zu erwartenden 100.000 “6″en 452 zu wenig, dafür kommt die “5″ z.B. 359 mal zu häufig vor. Will man einfach mal aus Lust am Spaß schauen, an welcher Stelle sich die Ziffern seines Geburtsdatums wiederfinden, kann man hier nachschauen (lassen) und erhält dann eine Angabe wie diese:

’05042008′ found at position 38218628 in pi’s digits after the decimal point!

(in dieser Art “05042008″ ist das Datum auch in der Eingabe anzugeben) ..und, btw, am 14. März war Pi-Tag…. nur, falls man das nicht wusste… so wie ich. Danke!

Eine sehr lehrreiche und kurzweilige Kulturgeschichte der Zahlen selbst habe ich mit Ifrah: “Die Zahlen” (ISBN 3593346222). Es ist erstaunlich und verblüffend, was sich der Mensch alles hat einfallen lassen, um mit Zahlen, wenn er diesen Begriff erst einmal entdeckt und für sich nutzbar gemacht hatte, zu arbeiten. Vergegenwärtigt man sich, daß die Kenntnis von Zahlen und die Möglichkeit, mit ihnen zu rechnen (das ist ja z.B. das Problem der römischen Ziffern), die wirklich grundlege Voraussetzung für die Entwicklung von Technik sind, ist es erstaunlich und schade, wie wenig wir über diese geschichtlichen Fakten wissen.

Ab und zu, wie gesagt, lese ich solche “Mathematik”-Bücher gerne, sie nehmen mich dann – fast so wie Belletristik – mit auf eine Reise in ein ansonsten kaum besuchtes, aber hochinteressanten Land…..

About these ads

... und deine Meinung?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 331 Followern an

%d Bloggern gefällt das: